Theater im Prenzlauer Berg Berlin
 

theater masken
 

Theater unterm Dach

 
  Danziger Straße 101, 10405 Berlin

Auskunft und Kartenbestellungen - fon: 030 / 9 02 95 38 17; fax: 030 / 9 02 95 38 23
Abendkasse am Vorstellungstag ab 19.00 Uhr (fon: 030 / 9 02 95 38 20)

Eintrittspreise: 8,- / 5,- € (ermäßigt)

Das Theater ist Aufführungs- und Kommunikationsort für freie Theaterprojekte. Künstler und Publikum (altersoffen) kommen miteinander ins Gespräch. Als Spielstätte hat das Theater eine variable Platzkapazität von bis zu 80 Plätzen.
 

 
  foto grete
  • Empfehlung: "Grete" im Oktober 2005 wieder auf dem Spielplan, ausgezeichnet mit dem Friedrich-Luft-Preis 2004!  mehr
 

BROTFABRIK. Zentrum für Kunst & Kultur

 
 
Prenzlauer Promenade 3, 13086 Berlin

Kino - Traditionelles Off-Kino-Programm, Bühne - Gastspielbühne für freie Gruppen, Galerie und Kneipe
 

 
  foto raeuber
  • Empfehlung: Die Räuber, wieder am 28.09. – 02.10.2005 jew.  20.00 mehr
 

BAT

  Belforter Str. 15
10405 Berlin

Kartenkasse  44 01 89 -12

foto BAT
  • Premiere am 8.10.2005: WOYZECK
    Georg Büchner


Es spielen Ronald Zehrfeld, Heike Warmuth, Andreas Christ* Jorres Risse und Philipp Rothkopf
(* 3. Stj. Schauspiel)

Regie Kai Tuchmann (4. Stj. Schauspiel)
Bühne und Kostüme Hannah Hamburger

Schneidet mir die Zunge ab
reißt mir die Haare raus
hackt mir die Glieder ab
nun meine Liebe die lasst mir
lieber würde ich meine Beine verliern
meine Zähne gezogen bekommen
ausgestochen die Augen
als sie zu verliern meine Liebe

 

 

Alternativer Kunstverein ACUD e.V.

 
 
Veteranenstraße 21, 10119 Berlin-Mitte
Fon: 030-449 10 67
Fax: 030-448 39 61
 
 
  foto krippenspiel
  • MODERNES KRIPPENSPIEL , Von Ireneusz Iredynski
    (Übersetzung: Dietrich Scholze)

Do 15.9. 20:30 Uhr,  Fr 16.9. 20:30 Uhr,  Sa 17.9. 20:30 Uhr,  
So 18.9. 20:30 Uhr,  Do 29.9. 20:30 Uhr,  Fr 30.9. 20:30 Uhr,  
Sa 1.10. 20:30 Uhr

 
Bühnenrausch  
 


Erich-Weinert-Straße 27
(Ecke Greifenhagener Straße)
10439 Berlin (Prenzlauer Berg)

(030) 44 67 32 64
 

logo buehnenrausch
  foto mordart
  • Mordart, am 24.9., 20:00

    Ein Mordfall in Berlin! Die Stadt der Klementinen und Saubermänner scheint auf die schiefe Bahn zu geraten. Zumal die Drahtzieher des Verbrechens auf den ersten Blick alle unbescholtene Bürger(innen) sind, die eben "auch mal" ins Theater gehen. Aber genau da liegt der Speck im Dreck:
    Von vier bieder dreinblickenden Berliner Impro-Schauspielern befragt, werden sie zu Auftraggebern des mysteriösen Kontraktkillers. Für einen geringen finanziellen Aufwand sowie der Angabe der exakten Personenbeschreibung des gewünschten Mordopfers und der passenden MordART tritt der geheimnisvolle Täter seinen Job an.

 

 

Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz
 

 
  Linienstrasse 227, 10178 Berlin
Tel +49.30.24 065-5
Fax +49.30.24 065 642

 

 
    Gastspiel Teatro Oficina, São Paulo, September  
 

Prater der Volksbühne

 
 
Kastanienallee 7-9
10435 Berlin-Prenzlauer Berg
Tel +49.30.24 065-5
Fax +49.30.448 58 90
 
    ab 1.10.2005 Cappuccetto Rosso von René Pollesch  mehr  
 

Das weite Theater

  neue Spielstätte:
Parkaue 23
10367 Berlin
  • Bin im Keller - ein blutiges Intermezzo

    für Jugendliche und Erwachsene
    Das Gehirn, Zeichen des menschlichen Geistes, Symbol
    der Überlegenheitund des technischen Fortschritts,
    ist nicht mehr in uns.
    Es ist auf dem Wege in die Zivilisation verloren gegangen,
    geraubt von gewissenlosen Menschen, verloren für immer,
    zerstört und gegessen.
    Die Vergangenheit, gelöscht von der großen Festplatte,
    der Papierkorb geleert;nur noch Spuren sind vorhanden:
    die Ahnung ist noch da - das Wissen ist dahin.
    Aber dies alles wissen wir schon längst.
    Was wir nicht wissen ist, wie das Schreckliche geschehen
    konnte, denn die Tatsache selbst haben wir längst akzeptiert.
    Die Leere im Kopf ist uns Gewohnheit geworden,
    wir haben gelernt, gut damit zu leben.
    Aber wie konnte es dazu kommen?
    Hell erleuchtet ist der Weg ins Dunkel,
    finster die Vergangenheit - Es lebe die Unschuld!
 

Russisches Theater

logo russisches theater
 
Russisches Theater Berlin
Knaackstr. 97
10435 Berlin (Prenzlauer Berg)
Telefon: 030 - 441 39 01
  foto sorokin
  • "Die Rede des Staatsanwaltes" nach Wladimir Sorokin

    Fr., 30. September, 20 Uhr
   
     
     
   
     
     
     
          Kunst und Kultur im Prenzlauer Berg  
                       

Ferienwohnungen Berlin