Literatur über den Prenzlauer Berg
 

 
Schönhauser Allee  
 

Ich finde nie eine Frau, jammert Wladimirs Freund. "In den Schönhauser Arkaden findest du alles", erwidert Herr K. trocken, den Werbeslogan der großen Shoppingmall zitierend. Und es stimmt ja auch: Ostberlin ist ein Paradies für Alltagsethnologen.

Deren derzeit berühmtester ist Wladimir Kaminer, Betreiber der www.russendisko.de im Café Burger, direkt neben dem Club der polnischen Versager in der Torstraße. Von der geht die Schönhauser Allee ab, und spätestens ab der Eberswalder Straße hat die es in sich. Neben Fahrradläden und Fielmann-Filialen finden sich Bistros à la By Andy's und Spielhöllen, die Pure Freude heißen. Dazwischen eine bunte Mischung aus Billigläden, Dönerbuden und vietnamesischen Gemüsehändlern....  Die Lakonie, mit der Kaminer Alltagsbeobachtungen und skurrile Begegnungen zum Besten gibt, wird durch seinen umwerfend-unbewegten Vortragsstil und den charmanten Akzent noch unterstrichen. Diese Geschichten muss man einfach hören! Schade nur, dass das Audiobook nur 13 der ursprünglich 48 kurzen Geschichten versammelt. --Axel Henrici

 

  Schönhauser Allee
von Wladimir Kaminer

190 Seiten - Goldmann

Kaminer cover

 

 
Durch Berlin mit der U-Bahn...  
  "Komm'n Se rin, können Se rausgucken" - diese alte Berliner Redensart stimmt nun auch wieder, denn seit das U-Bahn-Netz von Ost und West wiedervereint ist, ist die U-Bahn-Linie zwischen den Bahnhöfen Wittenbergplatz und Schönhauser Allee sechs Stationen lang eben keine U-, sondern eine Hochbahn. Vom KaDeWe am Wittenbergplatz bis zur Gethsemanekirche nahe der Schönhauser Allee machen zahlreiche Sehenswürdigkeiten wie Metropol-Theater, Technikmuseum, Potsdamer Platz, Friedrichstraße, Märkisches Museum und KulturBrauerei diese Fahrt zu einer spannenden Reise durch die Berliner Geschichte. Einsteigen bitte: Günther Bellmann lädt ein zu zwei ungewöhnlichen Sightseeing-Touren mit S- und U-Bahn durch Berlin. Er lenkt den Blick auf die Sehenswürdigkeiten links und rechts der Strecken und schildert kenntnisreich das Umfeld der Bahnhöfe und -linien.   Durch Berlin mit der U-Bahn...
von Günther Bellmann
Bebra Vlg.
 ubahn buch cover

 

 

 

Ein Flaneur in Berlin
 
 

„Langsam durch belebte Straßen zu gehen, ist ein besonderes Vergnügen.
Man wird überspielt von der Eile der anderen, es ist ein Bad in der Brandung" (Franz Hessel)

In Hessel betritt erstmals der Typus des durch die französische Tradition geprägten Flaneurs Berliner Boden „dieser Stadt, die immer unterwegs, immer im Begriff, anders zu werden, ist" (Hessel). 

 

  Ein Flaneur in Berlin.  
von Franz Hessel, Walter. Benjamin (Herausgeber)
Arsenal VLG., Bln.

hessel cover

 
Der jüdische Friedhof Schönhauser Allee  
  Rosemarie Köhler führt nicht nur per pedes über "ihren"  Friedhof in der Schönhauser Allee, sie kann auch schreiben:   Der jüdische Friedhof Schönhauser Allee.
von Rosemarie Köhler, Ulrich Kratz-Whan
 

friedhof cover

 

 
          Kunst und Kultur im Prenzlauer Berg  
                       

Ferienwohnungen Berlin